Maschinenring rückt mit Quad für die richtige Düngung aus

Ein höchst sensibles Thema bei Bauern und Konsumenten sind Düngemittel. So wird die Landwirtschaft oft mit erhöhten Nitratwerten in Verbindung gebracht. Ein einzigartiges Projekt des Maschinenrings Steiermark hilft den Landwirten bei der Ermittlung des Düngebedarfs.

Auf modernste Technik setzt der Maschinenring Steiermark in der Betreuung von rund tausend steirischen landwirtschaftlichen Betrieben, um Gülle und Boden für die optimale Ausbringung der benötigten Düngung zu untersuchen. So wird unter anderem ein satellitengesteuertes Quad-Fahrzeug für die Untersuchung der Bodenqualität herangezogen.

ORF-Steiermark-Redakteurin Bettina Zajac Bettina Zajac hat sich in der Serie "LandWIRT schaf(f)t" im südoststeirischen Straden die vom Maschinenring Steiermark angebotenen Nährstoffmanagement-Dienste näher angesehen.

Weitere Folgen der Serie, die gemeinsam von der Landwirtschaftskammer Steiermark, der Agrarmarkt Austria (AMA) und dem Raiffeisenverband Steiermark präsentiert wird, werden 14-tägig jeweils montags in "Steiermark heute" ausgestrahlt.