Maschinenring bildet eigene Agrarfachkräfte aus

Einen Fachkräftemangel gibt es nicht nur in der Industrie, sondern auch in der heimischen Landwirtschaft. Jetzt gibt es über den genossenschaftlich organisierten Maschenring Steiermark erstmals die Möglichkeit, sich zur sogenannten Wirtschafts- und Agrarfachkraft ausbilden zu lassen.

Längst vorbei sind die Zeiten, wo Knechte und Mägde am Hof waren und viele Generationen zusammengearbeitet haben. Da sich die Bauern immer weiter spezialisieren, sind sie besonders an landwirtschaftlichen Fachkräften interessiert. Nun bietet der Maschinenring Steiermark nach oberösterreichischem Vorbild die Ausbildung zur Wirtschafts- und Agrarfachkraft an, um zum einen den Landwirten Fachpersonal zur Verfügung stellen zu können, zum anderen aber auch um landwirtschaftlich interessierte Jugendliche in der Branche zu halten.